DJK Sportjugend und Makkabi e.V. verabschieden Kooperationsvereinbarung

DJK Sportjugend und Makkabi e.V. verabschieden Kooperationsvereinbarung

Auf dem vergangenen Bundesjugendtag der DJK Sportjugend vom 12.-14.01.2018 in Homburg, verabschiedeten die DJK Sportjugend und der jüdische Turn- und Sportverband Makkabi e.V. eine Kooperationsvereinbarung auf Bundesebene zur Förderung der Jugendarbeit.

Die Unterzeichner der Vereinbarung sind die, zum Zeitpunkt der Unterzeichnung noch aktiven Bundesjugendleitenden der DJK Sportjugend, Kathrin Bernd und Michael Leyendecker, sowie Alex Bondarenko, Präsidiumsmitglied des jüdischen Turn- und Sportverbands Makkabi e.V. und zuständig für die Jugendarbeit im Verband.

Beide Organisationen sind sich ihrer besonderen Rolle als religiös geprägte Sportverbände bewusst und möchten durch die Kooperation gemeinsam für einen verstärkten interreligiösen Dialog einstehen.

Durch diese gemeinsame Kooperationsvereinbarung erhoffen sich die DJK Sportjugend und Makkabi Deutschland e.V. ein starkes Signal in die Gesellschaft zu senden und die vielfältigen Möglichkeiten des Sporttreibens für dieses wichtige zivilgesellschaftliche Thema zu nutzen.