Impuls – Wenn ich Menschen zu Feinden mache

Wenn ich Menschen zu Feinden mache…

kann ich nicht mehr mit ihnen reden,
nicht mehr mit ihnen essen,
nicht mehr mit ihnen wohnen,
nicht mehr mit ihnen arbeiten,
nicht mehr mit ihnen leben.

…dann kann ich nur noch gegen sie kämpfen.

Immer sind die Gründe,
weswegen sich Menschen verfeinden,
kleiner und weniger qualvoll
als die Folgen der Feindschaft.

Phil Bosmans
aus: Momente der Besinnung – das 'Mehr' der DJK, Wolfgang Zalfen (Hrsg.)